Becken- und Hüftchirurgie, Endoprothetik - Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Plastische Chirurgie

zur Hauptnavigation springen zum Inhalt wechseln

Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und
Plastische Chirurgie

Becken- und Hüftchirurgie, Endoprothetik

Als Anlaufpunkt für Patienten mit Erkrankungen und Verletzungen des Beckens und der Hüftgelenke bieten wir in unserer Klinik eine spezielle Sprechstunde an, in der Sie von mehreren Experten auf diesem Gebiet beraten werden können. Sie werden in der Sprechstunde und wenn notwendig während ihres stationären Aufenthaltes in unserer Klinik von einem interdisziplinär arbeitenden Team aus Orthopäden, Unfallchirurgen und Rheumaorthopäden betreut.

In unseren Sprechstunden besprechen wir gemeinsam mit unseren Patienten, ob bereits eine Implantation einer Endoprothese notwendig ist oder noch gelenkerhaltende oder nicht-operative Verfahren möglich sind. Ist eine Endoprothesen-Implantation notwendig, so müssen die individuellen Bedürfnisse des Patienten gemeinsam besprochen werden. Von besonderer Bedeutung sind die Auswahl des Implantates, wobei immer die Implantation einer möglichst kleinen Prothese angestrebt wird. Auch müssen Allergien gegen Prothesenbestandteile und Vorerkrankung Berücksichtigung finden.

Die auf dem Gebiet der Beckenchirurgie und Endoprothetik spezialisierten Ärzte führen Operationen bei folgenden Erkrankungen und Verletzungen durch:

  • Knochenbrüche (Frakturen) des vorderen und hinteren Beckens
  • Fehlverheilte (Pseudarthrosen) Knochenbrüche des vorderen und hinteren Beckens
  • Beckenumstellungen bei Fehlstellungen (z.B. Hüftdysplasie)
  • Hüft-Endoprothesen (TEP) Implantationen bei „Gelenkverschleiß“ (Arthrose)
  • Hüft-Endoprothesen (TEP) Implantationen bei entzündlichen Arthrosen (z.B. Rheuma)
  • Hüft-Endoprothesen (TEP) Implantationen bei Arthrosen aufgrund von Fehlstellungen (z.B. Hüftdysplasie)
  • Endoprothesen-Wechseloperationen bei gelockerten Prothesen
  • Endoprothesen-Implantationen aller kleinen und großen Gelenke (Schulter-, Knie-, Hüft-, Ellenbogen-, Sprung- und Fingergelenke)
  • Operationen bei Engesyndromen (femoro-acetabuläres Impingement; Cam- und Pincer-Impingement)

Durch die große operative Erfahrung in der Beckenchirurgie und Endoprothetik aller Gelenke, können wir unseren Patienten ein hohes Maß an Qualität und Sicherheit anbieten. Zudem können wir durch die Kooperation innerhalb der Universitätsmedizin sämtliche Begleiterkrankungen unserer Patienten um die Operation herum mitbetreuen und somit die Sicherheit für unsere Patienten erhöhen.

Team:

Prof. Dr. W. Lehmann
PD Dr. F. T. Beil
Dr. T. Hawellek
Dr. J. Hubert

Sprechzeiten

Montag 08.00-13.00

Terminvergabe

+49 551 39 8787