Fußchirurgie, orthopädische Rheumatologie - Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Plastische Chirurgie

zur Hauptnavigation springen zum Inhalt wechseln

Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und
Plastische Chirurgie

Fußchirurgie, orthopädische Rheumatologie

Rheumaorthopädie

Die Rheumaorthopädie hat in den letzten Jahren einen deutlichen Wandel erfahren. Durch den frühen Einsatz von sehr wirksamen Medikamenten sind die früher oft aufgetretenen starken Zerstörungen von Gelenken und Sehnen zurückgegangen.

Bei einigen Patienten besteht trotz einer medikamentösen Therapie weiterhin eine Entzündung der Gelenkschleimhaut oder einer Sehnenscheide. Dann können wir zum Schutz der Sehnen und Gelenke eine vorbeugende Synovialektomie (Schleimhautentfernung) im frühen Stadium der Erkrankung durchführen, um eine Zerstörung der Gelenke und Sehnen zu verhindern. Die Gelenkschleimhautentfernung erfolgt meist in arthroskopischer Technik (Schlüsselloch-Operationen).

Ist bereits eine Gelenkzerstörung eingetreten, kann durch einen operativen Eingriff die Gelenkfunktion wiederhergestellt werden. Ziel ist neben der Funktionsverbesserung die Wiedererlangung einer Schmerzfreiheit.

Die Wahl des Operationsverfahrens richtet sich individuell nach dem betroffenen Gelenk, dem Zerstörungsgrad und den persönlichen Bedürfnissen des Patienten. Wir entscheiden dies gemeinsam mit Ihnen und ihrem Rheumatologen. Behandlungsformen die zur Anwendung kommen sind:

  • Gelenkerhaltende Eingriffe (Synovialektomien)
  • Gelenkrekonstruierende Verfahren (Arthroplastiken)
  • Gelenkversteifende Operationen (Arthrodesen)
  • Gelenkersetzende Operationen (Endoprothesen / TEP)
  • Weichteileingriffe (Sehnenscheiden-, Schleimbeutel- und Rheumaknotenentfernungen, Sehnennähte)

Bei den gelenkersetzenden Operationen (Endoprothesen / TEP) besteht in unserer Klinik eine Expertise für sämtliche Gelenke:

  • Schulter-Endoporthesen
  • Hüft-Endoprothesen
  • Knie-Endoprothesen
  • Ellenbogen-Endoprothesen
  • Sprunggelenk-Endoprothesen
  • Fingergelenk-Endoprothesen

Bei der Behandlung haben wir stets Ihre Gesamterkrankung im Blick. Sollte eine Operation notwendig sein, haben wir bei uns im Hause die Möglichkeit in Zusammenarbeit mit den internistischen Rheumatologen um die Operation herum ihre Krankheitsaktivität zu kontrollieren und die medikamentöse Therapie gegebenenfalls anzupassen.

Team:

PD Dr. F. T. Beil
(Orthopädischer Rheumatologe)

Sprechzeiten

Montag 8.30 - 12 Uhr

Terminvergabe

0551 - 39 8787 oder 39 20935

Fußchirurgie

Mehr als die Hälfte aller Erwachsenen leidet unter Fußproblemen. Als Anlaufpunkt für diese Patienten bieten wir in unserer Klinik eine spezielle Fußsprechstunde an, in der Sie von mehreren Experten auf den unterschiedlichen Gebieten der Fußchirurgie beraten werden können.

Viele Fußprobleme lassen sich ohne Operation beheben oder zumindest verbessern. So z.B. durch spezielle Einlagen, Orthesen oder durch geeignetes Schuhwerk. Ist dennoch eine Operation notwendig, so reicht des Behandlungsspektrum in unserer Klinik von Korrektureingriffen im Bereich des Vorfußes über Versteifungsoperationen der Fußwurzel und Sprunggelenke bis zum künstlichen Ersatz des oberen Sprunggelenks (OSG-TEP). Ebenfalls werden unfallbedingte Folgezustände sowie Spätfolgen von Nervenlähmungen im Fußbereich durch uns behandelt. In Kooperation mit den plastischen Chirurgen in unserer Klinik können zudem Wundheilungsstörungen und chronische Wunden des Fußes behandelt werden.

Die auf dem Gebiet der Fußchirurgie spezialisierten Ärzte führen Korrekturoperationen bei folgenden Erkrankungen durch:

  • Vorfußdeformitäten (z.B. Hallux valgus, Großzehenarthrose, Hammer- und Krallenzehen)
  • Nervenengpaßsyndrome (Morton-Neurinom, Tarsaltunnelsyndrom)
  • Rück- und Mittelfußdeformitäten (z.B. Plattfuß, Hohlfuß, Klumpfuß)
  • Verletzungen durch Unfälle
  • Achillessehnenerkankungen /-verletzungen
  • Knorpelschäden am Sprunggelenk (minimal- invasive Operationen)
  • Gelenkersatz am oberen Sprunggelenk (OSG-TEP)
  • Bandverletzungen und Bandinstabilitäten am Sprunggelenk
  • Rheumatische Fußerkrankungen
  • Diabetische Fußerkrankungen / Charcot – Fuß

Team:

PD Dr. F. T. Beil
Prof. Dr. F. Braatz

Sprechzeiten

Montag 08.15 - 13.00

Terminvergabe

0551 - 39 8787