Handchirurgie - Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Plastische Chirurgie

zur Hauptnavigation springen zum Inhalt wechseln

Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und
Plastische Chirurgie

Handchirurgie

Wir behandeln in unserer Klinik Patienten mit Verletzungen, Erkrankungen und Verletzungsfolgen an Hand, Unterarm und Ellenbogen – sowohl operativ als auch konservativ. Hierzu gehören auch Tumorentfernungen sowie die Operation von Nervenkompressionssyndromen. Viele der Eingriffe können wir ambulant mit lokaler oder regionaler Betäubung durchführen.

Sie möchten sich genauer über unser Angebot informieren? Lesen Sie hier, welche Verletzungen und Erkrankungen wir im Bereich Handchirurgie regelmäßig versorgen und welche Operationsverfahren wir anwenden.

Unser Versorgungsspektrum

  • Frakturen von Finger-, Mittelhand- und Handwurzelknochen
  • Handgelenksfrakturen
  • Bandverletzungen
  • Sehnenverletzungen
  • Nervenverletzungen
  • Infektionen
  • Fehlstellungen
  • Arthrosen (Gelenkverschleiß)
  • Carpaltunnelsyndrom
  • Schnellender Finger
  • Morbus Dupuytren
  • Knochen- und Weichteiltumoren
  • Tennisellenbogen

Diese Operationsverfahren wenden wir an

  • Frakturversorgung mit Bohrdrähten und Miniimplantat-Osteosynthesen
  • Band-, Sehnen- und Nervennähte
  • Sehnenplastiken
  • Sehnenumlagerungen
  • Handgelenksarthroskopie
  • Mikrochirurgische Operationen
  • Nervenentlastungen, Carpaltunnelspaltung
  • Nervenverlagerungen
  • Gelenkmobilisationen
  • Denervierungen
  • Korrekturoperationen
  • Arthrodesen
  • Weichteilrekonstruktionen und Lappenplastiken

Wenn Sie einen Termin in unserer Sprechstunde vereinbaren möchten, klicken Sie bitte hier!