Kindertraumatologie - Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Plastische Chirurgie

zur Hauptnavigation springen zum Inhalt wechseln

Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und
Plastische Chirurgie

Kindertraumatologie

Verletzungen im Wachstumsalter sind ein spezieller Bereich der Unfallchirurgie. Die Behandlung ist nicht vergleichbar mit der von Erwachsenen, weil der Körper von Kindern und Jugendlichen noch wächst und es andere Reparatur- und Kompensationsmechanismen gibt.

Neben der kompetenten ärztlichen Behandlung ist uns eine kindgerechte Betreuung wichtig: Stationäre Behandlungen beschränken wir auf das absolut notwendige Maß. Ist ein Krankenhausaufenthalt nötig, können Eltern ihre Kinder selbstverständlich rund um die Uhr begleiten. In einem Spielzimmer können die Kinder gemeinsam basteln oder malen und werden dabei von einer Erzieherin betreut.

Unfälle in Kindergarten und Schule

Passieren Unfälle während der Zeit im Kindergarten oder in der Schule, sind sie über die gesetzliche Unfallversicherung abgedeckt. Die Kinder und Jugendliche werden in unserer Klinik von speziell ausgebildeten und zugelassenen Unfallchirurgen (D-Ärzte) betreut. Die Klinik für Unfallchirurgie, Plastische und Wiederherstellungschirurgie ist gleichzeitig auch Klinik des Berufsgenossenschaftlichen Krankenhauses Hamburg (BUKH).

Unfallhäufigkeit

Eigene Untersuchungen an fast 1200 jungen Patienten zeigen, dass bei 70 Prozent der Unfälle Oberarm, Unterarm und Hand betroffen sind. Verletzungen an Wirbelsäule, Becken und am Brustkorb sind selten, wie das Bild weiter unten zeigt.

Nach der Erstversorgung in der Notaufnahme oder nach einer notwendigen stationären Behandlung betreuen wir die Kinder und Jugendlichen weiter in unserer Sprechstunde.

Wenn Sie einen Termin in unserer Sprechstunde vereinbaren möchten, klicken Sie bitte hier!

Unfallhäufigkeiten bei Kindern